Praxisnews

Vortrag auf der 1. Gesundheitskonferenz der Gesundheitsregion Emsland am 20. Mai

Von Sebastian Bork

Im Rahmen der 1. Gesundheitskonferenz der Gesundheitsregion Emsland werden wir am 20. Mai zum Thema "Eine moderne Hausarztpraxis in heutiger Zeit" referieren. Anschließend werden wir auch auf der Podiumsdiskussion vertreten sein.

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie sich hier downloaden.

Die 1. Gesundheitskonferenz der Gesundheitsregion Emsland findet am 20. Mai 2015 ab 14.00 Uhr in den Berufsbildenden Schulen, Nagelshof 83 in Meppen statt. Die Veranstaltung endet um 18.00 Uhr. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

Verbesserung der Wartezeiten in Holthausen-Biene

Von Sebastian Bork

Im Rahmen eines Projektes, welches durch Frau Dr. Holland geleitet wurde, konnten wir die Wartezeiten in Holthausen-Biene nun messbar um ca. 33% verkürzen. Dies war dadurch möglich, dass wir nun ganz stringend die "Akut-Termine" innerhalb mehrerer Korridore am Tag sammeln oder gezielt an das Ende der Sprechstunde legen. Wir hoffen natürlich sehr, dass dieser Effekt auch bei unseren geduldigen Patienten spürbar ist. Die Projektarbeit forderte von den Mitarbeiterinnen hohes Engegement und Motivation.

Weiterlesen …

Zertifizierung als Lehrpraxis der Universität Münster

Von Sebastian Bork

Wir sind sehr stolz, uns als zertifizierte Lehrpraxis der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster nun aktiv an der Ausbildung werdender Ärztinnen und Ärzte beteiligen zu können. Bereits im März wird die erste Medizin-Studentin in unserer Praxis in Biene-Holthausen ein zweiwöchiges Blockpraktikum absolvieren. 

Wir hoffen mit unserem Engagement einen Beitrag zum drohendem Ärztemangel im ländlichen Raum leisten zu können.

Weiterlesen …

Verbesserung von Wartezeiten und telefonischer Erreichbarkeit

Von Sebastian Bork

Bei unserer Patientenbefragung im Sommer wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass in Holthausen-Biene die telefonische Erreichbarkeit sowie die Wartezeiten verbesserungswürdig seien. Diesbzüglich haben wir in Projektgruppen, bestehend aus ÄrztInnen und medizinischen Fachangestellten, Verbesserungsvorschläge erarbeitet und setzen diese seit Anfang Dezember um.

Sicher haben Sie unsere neue prägnante Telefonansage bereits bemerkt. Durch Modifikationen an der Telefonanlage und durch mehrere telefonierende MFAs sollten Sie nun schneller zu einem Telefonat mit uns gelangen. 

Bezüglich der Wartezeiten haben wir komplexe Veränderungen in unserem Terminvergabeprogramm vorgenommen. Weiterhin haben wir beschlossen, die "Akut"-Termine in zeitlichen Korridoren mehrfach am Tag zu bündeln, um die Sprechstunde mit bereits zuvor vereinbarten Terminen nicht zu überlasten.

Selbstverständlich können Sie im Rahmen eines Notfalls (z.B. akute Schmerzen, Luftnot, akute Neurologische Symptomatik, allergische Rekation, Verletzungen usw.) jederzeit zu uns in die Praxis kommen und werden zeitnah behandelt. 

Sollten sich im Rahmen der Umstrukturierungen Probleme oder Unzulänglichkeiten ergeben, bitten wir darum, uns diese mitzuteilen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Weiterlesen …

Ab 2015 sind Laboruntersuchungen nur noch mit der neuen "Gesundheitskarte" möglich

Von Sebastian Bork

Liebe Patientinnen und Patienten,

aus abrrechnungstechnischen Gründen können wir ab 2015 Laboruntersuchungen, Rezepte und Überweisungen nur noch dann veranlassen, wenn Sie im Besitz der neuen "Gesundheitskarte" sind. Im Zweifelsfall bitten wir Sie deshalb, Kontakt mit Ihrer Krankenkasse aufzunehmen.

Wir bitten freundlichst um Verständnis!

Weiterlesen …

Dr. Stauff referiert am 3. November über Herzrhythmusstörungen

Von Sebastian Bork

Am 3. November 2014 wird Dr. med. Ludger Strauff im Rahmen der Veranstaltung "Herzrhythmusstörungen heute" gemeinsam mit Prof. R. Hoffmann und Dr. med. Martin Kruse ab 19.30 Uhr in der Halle 51 (IT-Zentrum) in der Kaiserstraße 10b in Lingen referieren und dem Auditorium Rede und Antwort stehen. Die Veranstaltung ist für betroffene Patienten, Angehörge in Interessierte konzipiert. Die Präsenz von niedergelassenen Kardiologen wie Dr. Stauff und klinisch tätigen Ärzten wie Prof. Hoffmann an diesem Abend ermöglicht die Beleuchtung kardiologischer Themen aus verschiedenen Perspektiven. Durch die Möglichkeit sich als Besucher aktiv in die Veranstaltung mit Fragen oder eigenen Erfahrungen einzubringen, verspricht die Veranstaltung sehr lebhaft und patientennah zu werden!

In den letzten Jahren haben sich gerade in der Behandlung des häufig vorkommenden Vorhofflimmerns neue Behandlungsmöglichkeiten ergeben. Im Fokus stehen die Vor- und Nachteile neuartiger Blutverdünner. Ebenso spannend sind Informationen über das Für und Wider moderner invasiver Behandlungsoptionen, wie zum Beispiel die Vorhofapplation oder das Einbringen eines Schirmchen in den linken Vorhof, um so die Einnahme blutverdünnender Medikamente zu umgehen. 

Weiterlesen …

Artikel "Reisemedizin" auf unserer homepage überarbeitet

Von Sebastian Bork

Wir haben das Informationsangebot zum Thema "Reisemedizin" und "Gelbfieberimpfung" auf unserer Internetseite überarbeitet. Nun ist es möglich im Vorfeld einer reisemedizinischen Beratung ein Beratungsformular direkt am Computer auszufüllen und dieses an uns zu mailen oder zu faxen, damit wir uns schon im Vorfeld auf den Beratungstermin vorbereiten können. Ebenso haben wir zum Thema Gelbfieberimpfung einen Aufklärungsbogen der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin zum download bereitgestellt. 

Hier gelangen Sie zu diesen Inhalten.

Weiterlesen …

Defekte Telefonleitung mitverantwortlich für schlechte telefonische Erreichbarkeit in Biene

Von Sebastian Bork

Nach intensiven Recherchen konnten wir nun ermitteln, dass ein versteckter technischer Defekt einer unserer Telefonleitungen mitverantwortlich für die schlechte telefonische Erreichbarkeit in Biene war. Dies bitten wir zu entschuldigen. 

Unabhängig davon arbeiten wir in Form einer Projektgruppe fieberhaft auch an strategischen Verbesserungen unserer Arbeitsabläufe, um unsere telefonische Erreichbarkeit zu verbessern.

 

Weiterlesen …

Grippeimpfstoff ab sofort verfügbar!

Von Sebastian Bork

Ab sofort können wir Ihnen die Grippeimpfung für die kommende Saison anbieten. Neben der Möglichkeit, bei einem regulären Arzttermin eine Impfung zu erhalten,  haben wir am Standort Biene-Holthausen dienstags und donnerstags zwischen 16.00-18.00 Uhr eine Impfsprechstunde eingerichtet. Sie brauchen dafür vorher keinen Termin  zu vereinbaren.

Die Impfung ist empfehlenswert für:

  • alle Personen die älter als  60 sind (auch gesunde!!)
  • chronisch erkrankte Patienten aller Altersgruppen (z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, COPD- und Asthma, Nierenkerankungen)
  • Schwangere ab dem 2. Trimenon
  • Personen, die in medizinschen/pflegerischen Einrichtungen tätig sind

... und den IMPFAUSWEIS bitte nicht vergessen!

Bei Fragen oder Aufklärungsbedarf zu diesem Thema kontaktieren Sie uns oder vereinbaren einen Termin!

Die Grippe-Impfung ist eine Präventionsmaßnahme: Gesunde werden geimpft, damit diese keine Grippe bekommen. Die Impfung hat zwei Effekte: 1. der Einzelne wird gegen die Erkrankung geschützt. 2. Das Auftreten der Erkrankung in der Gesellschaft wird vermindert. Sind genügend Menschen (über 75% ) geimpft, bekommen die anderen ungeimpften mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht diese Erkrankung (Herdenimmunität). Die Impfung hilft nicht gegen andere Erkältungserkrankungen (andere virale Infekte) sondern ausschließlich gegen Influenza (eine Erkrankung mit schnellem heftigen Verlauf, trockenem Reizhusten, Fieber und der Gefahr, dass sich Bakterien "dazugesellen" und weitere Erkrankungen, z.B. eine Lungenentzündung, auslösen.) Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Institutes: http:www.rki.de (Beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Links auf andere Web-Seiten in der Rubrik "Linksammlung" unserer Homepage.)

Weiterlesen …